Menü
BRAND. For lab. For life.®

Genauigkeit

auf Knopfdruck

Titrieren mit Flaschenaufsatz-Büretten

Die Titration ist eine volumetrische Analysenmethode zur quantitativen Bestimmung eines gelösten Stoffes.

Wie funktioniert das?

Von einer Probe (Flüssigkeit mit unbekanntem Anteil eines gelösten Stoffes, z. B. Essigsäure) wird eine definierte Menge mit einer Vollpipette in einen Erlenmeyerkolben vorgelegt. Nach Verdünnen mit Wasser werden ca. 3 Tropfen einer Indikatorlösung zugegeben. Dann wird unter ständigem Umschwenken ein geeignetes Titriermittel bekannter Konzentration (z. B. NaOH 0,1 M) aus einer Bürette zugegeben, bis ein Farbumschlag des Indikators den Endpunkt der Titration anzeigt. Über den Verbrauch an Titriermittel kann nun mit der Kenntnis der chemischen Reaktionsgleichung die gelöste Stoffmenge der Probe berechnet werden.

Erlenmeyerkolben

Allgemeines Funktionsprinzip von Flaschenaufsatz-Büretten

Die Flaschenaufsatz-Büretten werden direkt auf die Vorratsflasche montiert. Durch die Aufwärtsbewegung des Kolbens wird die Flüssigkeit aus der Reagenzflasche in den Zylinder des Gerätes gesaugt. Durch die anschließende Abwärtsbewegung des Kolbens wird die Flüssigkeit langsam über die Titrierkanüle in die Vorlage abgegeben bis die Titration beendet ist, z. B. Farbumschlag der Lösung.

Titrieren mit der Titrette® von BRAND

Durch Drehen der Handräder wird der Kolben bewegt und dadurch Flüssigkeit aufgesaugt bzw. abgegeben. Die Elektronik des Geräts erkennt durch die Drehrichtung automatisch, ob gefüllt oder titriert wird. Die Flüssigkeit kann schnell aufgesaugt und dennoch sehr langsam Tropfen für Tropfen exakt abgegeben werden. Ein Rückdosierventil ermöglicht beim Entlüften das Zurückleiten der Flüssigkeit in die Flasche. Somit können Luftblasen nahezu ohne Medienverlust entfernt werden. Zur Reinigung und Wartung kann das Gerät leicht im Labor zerlegt werden.

Tritration

Neugierig geworden?

Titrette®, DE-M, 25 ml, Standard

Titrette® ist die erste Flaschenaufsatz-Bürette innerhalb der Klasse A Fehlergrenzen für Glasbüretten. Außerdem zeichnet sie sich durch spielend leichtes tropfenweises Titrieren, kompakte Bauweise, höchste Präzision, austauschbare Dosiereinheit und eine optionale PC-Schnittstelle aus. Mit der Flaschenaufsatz-Bürette Titrette® titrieren Sie schnell und zuverlässig auch bei wenig Platz und unabhängig vom Stromanschluss - im Labor, in der Produktion oder unterwegs. Im Detail: Die Bedienelemente der Flaschenaufsatz-Bürette Titrette® sind übersichtlich gestaltet. Getrennte Tasten für Ein/Aus, Pause sowie CLEAR zum Löschen der Anzeige und zur Funktionsauswahl. Griffige Handräder und ein leichtgängiges Präzisionsgetriebe für schnelles bis tropfenweises Titrieren machen die Handhabung sicherer und besonders einfach. Einsatzgrenzen: Einsatztemperatur von +15 °C bis +40 °C (von 59 °F bis 104 °F) von Gerät und Reagenz Dampfdruck bis 500 mbar Viskosität bis 500 mm² /s Höhe: max. 3000 m über Meeresspiegel Relative Luftfeuchtigkeit: 20 % bis 90

Zum Produkt

Dokumenten-Download

Flaschenadapter

Selection Chart | pdf | 443 KB

Informationen zur Volumenmessung

Broschüre | pdf | 4 MB

Liquid Handling mit Flaschenaufsatz-Geräten

Application Note | pdf | 696 KB

Titrette®

Gebrauchsanleitung | pdf | 15 MB

Titrette®

Gebrauchsanleitung | pdf | 6 MB

Titrette®

Broschüre | pdf | 3 MB

Titrette®

Prüfanweisung (SOP) | pdf | 880 KB

Titrette®

Selection Chart | pdf | 35 KB

Titrette® Reinigung

Videos | mp4 | 39 MB

Titrette® Startup

Videos | mp4 | 19 MB

Titrette® Titration

Videos | mp4 | 11 MB

Flask adapter

Selection Chart | pdf | 442 KB

Liquid Handling with Bottle-Top Instruments

Application Note | pdf | 734 KB

Testing and calibration of bottle top burets and dispenser

Application Note | pdf | 4 MB

Titrette®

Broschüre | pdf | 3 MB

Titrette®

Prüfanweisung (SOP) | pdf | 858 KB

Titrette®

Selection Chart | pdf | 32 KB

Titrette® Cleaning

Videos | mp4 | 38 MB

Titrette® Startup

Videos | mp4 | 19 MB

Titrette® Titration

Videos | mp4 | 11 MB

Volumetric Measurement

Broschüre | pdf | 4 MB

Einsetzbar in vielen Bereichen für wässrige und nicht-wässrige Lösungen (z. B. alkoholische KOH) bis 1 M.

Teile, die mit Flüssigkeit in Berührung kommen, sind aus besonders resistenten Materialien hergestellt, wie z. B. Borosilikat-Glas, PTFE, Platin-Iridium, Al2O3-Keramik.